Allgemeine Geschäftsbedingungen von CrossFit CS9

1. Ver­trags­ge­gen­stand
Ver­trags­ge­gen­stand ist das so genann­te Cross­Fit-Trai­ning. Cross­Fit ist ein Fit­ness- und Kon­di­ti­ons­trai­ning und wird von der DH Fit­ness GmbH (nach­fol­gend “Cross­Fit CS9” genannt) ange­bo­ten. Cross­Fit CS9 bedient sich hier­zu aus­schliess­lich Cross­Fit-zer­ti­fi­zier­ten Trai­nern. Je nach Umfang der gebuch­ten Lei­stun­gen umfasst der Ver­trags­ge­gen­stand von Cross­Fit-zer­ti­fi­zier­ten Trai­nern gelei­te­te Trai­nings­ein­hei­ten als auch eigen­ver­ant­wort­li­ches Trai­ning in den Räum­lich­kei­ten und unter Nut­zung des Equip­ments von Cross­Fit CS9. Die Trai­nings­ver­an­stal­tun­gen (Ses­si­ons) fin­den grund­sätz­lich in der Trai­nings­hal­le von Cross­Fit CS9 im Maloy­a­ring 1 in 4466 Orma­lin­gen (im Fol­gen­den: Ver­an­stal­tungs­ort) statt. Cross­Fit CS9 behält es sich vor, die Trai­nings­ver­an­stal­tun­gen auch aus­ser­halb des Ver­an­stal­tungs­orts in des­sen Nähe im Frei­en zu gestalten.

2. Ver­trags­part­ner
Ver­trags­part­ner der Mit­glie­der von Cross­Fit CS9 und Anbie­ter der hier dar­ge­stell­ten Lei­stun­gen ist die DH Fit­ness GmbH.
Grund­sätz­lich wer­den nur Voll­jäh­ri­ge von Cross­Fit CS9 als Mit­glie­der zuge­las­sen. Aus­nah­men sind in Ein­zel­fäl­len möglich.

3. Zustan­de­kom­men des Vertrags
Der Ver­trag zwi­schen Cross­Fit CS9 und dem Kun­den kommt erst zustan­de, wenn Cross­Fit CS9 den Mit­glie­der­bei­trag erhal­ten hat. Durch Aus­fül­len und Absen­den des Antrags kommt kein Ver­trag zustande.

4. Lei­stungs­um­fang

a. Cross­Fit CS9 stellt den Kun­den fol­gen­de Lei­stun­gen zur Ver­fü­gung: Von Cross­Fit CS9 zer­ti­fi­zier­ten Trai­nern ange­lei­te­te Trai­nings­ein­hei­ten (Lek­ti­on). Eine Lek­ti­on hat die Dau­er von ca. 55 Minu­ten. Es fin­den regel­mäs­sig bis zu 5 Ein­hei­ten pro Tag statt. Cross­Fit CS9 hat an gesetz­li­chen Fei­er­ta­gen nicht geöff­net und bie­tet dem­entspre­chend auch kei­ne Kur­se an Fei­er­ta­gen an. Mit­glie­der die eine „unli­mi­ted“- Mit­glied­schaft erwor­ben haben, dür­fen wäh­rend der Dau­er ihrer Mit­glied­schaft unbe­schränkt Lek­tio­nen besu­chen (maxi­mal 1 Trai­ning pro Tag). Mit­glie­der die eine „limi­ted“- Mit­glied­schaft erwor­ben haben, dür­fen wäh­rend der Dau­er ihrer Mit­glied­schaft 2x pro Woche Lek­tio­nen besu­chen (maxi­mal 1 Trai­ning pro Tag). Die Teil­neh­mer­zahl für ein­zel­ne Trai­nings­kur­se ist beschränkt und beträgt in der Regel 12 Teil­neh­mer. Je nach Ein­heit sind die Trai­ner berech­tigt gerin­ge­re oder grös­se­re Teil­neh­mer­zah­len anzu­set­zen. Die Teil­neh­mer haben nur das Recht zur Teil­nah­me, wenn Sie sich für die ein­zel­nen Lek­ti­on recht­zei­tig regi­striert haben. Die­se Anmel­dung erfolgt online. Besit­zer einer „10er-Kar­te“ und „Drop-Ins“ haben das­sel­be Recht zur Teil­nah­me an den Trai­nings­ver­an­stal­tun­gen wie Voll­mit­glie­der, soweit der Punk­te­stand ihrer Punkte­kar­te aus­rei­chend gedeckt ist oder ein Drop-In gebucht wurde.
Cross­Fit CS9 steht das Recht zu, übli­che Öff­nungs­zei­ten zu bestim­men und das Stu­dio für bis zu 2 Wochen im Jahr zu schlies­sen. Cross­Fit CS9 hat das Recht eine Haus­ord­nung (Box Rules) zu bestim­men, die für die Mit­glie­der bin­dend ist. Cross­Fit CS9 ist ver­pflich­tet hier­bei die berech­tig­ten Inter­es­sen der Mit­glie­der zu berück­sich­ti­gen. Cross­Fit CS9 ist berech­tigt, ein­zel­ne Mit­glie­der die Teil­nah­me an ein­zel­nen Ses­si­ons zu unter­sa­gen, wenn hier­für berech­tig­te Grün­de, wozu ins­be­son­de­re auch gesund­heit­li­che Beden­ken zäh­len, bestehen. Cross­Fit CS9 behält sich vor ein­zel­ne Mit­glie­der für die Regi­strie­rung von Ses­si­ons zu sper­ren, falls die­se mehr­mals zu regi­strier­ten Kur­sen nicht erschei­nen und nicht spä­te­stens zwei Stun­den vor Trai­nings­be­ginn die Regi­strie­rung stor­niert haben.

b. 10er-Punkte­kar­te.
Mit Bezug einer 10er-Punkte­kar­te erwer­ben die Mit­glie­der 10 Lei­stungs­punk­te, die zur Ent­ge­gen­nah­me fol­gen­der Lei­stun­gen berech­ti­gen: Teil­nah­me an gelei­te­ten Ses­si­ons: 1 Punkt/Lektion. Wenn der Punk­te­stand auf Null redu­ziert ist, haben die Inha­ber einer Punkte­kar­te kein Recht an wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen teil­zu­neh­men, bis sie eine neue Punkte­kar­te oder eine Voll­mit­glied­schaft erwor­ben haben. Die Punkte­kar­te ist nicht übertragbar.
Die Lei­stungs­punk­te einer Punkte­kar­te müs­sen inner­halb von 6 Mona­ten ver­braucht wer­den. Anschlies­send ver­fal­len die Lei­stungs­punk­te. Soll­te ein Punkte­kar­te-Inha­ber einen Kurs nicht besu­chen kön­nen, für den er regi­striert war, so hat er spä­te­stens zwei Stun­den vor Trai­nings­be­ginn die Regi­strie­rung zu stor­nie­ren; andern­falls wird ein Lei­stungs­punkt abgezogen.

c. Drop-In.
Ist ein Drop-In gebucht, berech­tigt dies zur ein­ma­li­gen Teil­nah­me an der gebuch­ten Lektion.

5. Preise/Bezahlung
Es gel­ten die Prei­se in CHF für die oben beschrie­be­nen Leistungen.
Die Bezah­lung der ange­ge­be­nen Prei­se hat jeweils im Vor­aus zu erfol­gen. Die Bezah­lung kann wahl­wei­se in bar oder durch Nut­zung des von Cross­Fit CS9 ange­bo­te­nen Zah­lungs­sy­stems erfolgen.

6. Kün­di­gung
Auf Grund der kur­zen Ver­trags­lauf­zeit von nur einem Monat im Rah­men der vol­len Mit­glied­schaft ist das Recht zur ordent­li­chen Kün­di­gung aus­ge­schlos­sen. Das Recht zur aus­ser­or­dent­li­chen Kün­di­gung bleibt hier­von unbe­rührt. Die Rück­for­de­rung von bezahl­ten Monats­be­trä­gen ist jedoch aus­ge­schlos­sen. Bei einer Kün­di­gung kann das Mit­glied die­se selb­stän­dig online abschliessen.

7 .Beson­de­re Teilnahmevoraussetzungen
Um den Teil­neh­mern eine effek­ti­ve und siche­re Teil­nah­me an den ange­bo­te­nen Trai­nings­ein­hei­ten zu ermög­li­chen, ist jedes Neu­mit­glied ver­pflich­tet, zunächst unse­ren INTRO-Kurs zu besu­chen. Erst nach­dem der Kun­de an die­sem Kurs teil­ge­nom­men hat, dür­fen die son­sti­gen Ver­an­stal­tun­gen genutzt wer­den. Cross­Fit CS9 befreit Neu­mit­glie­der von die­ser Ver­pflich­tung, wenn sie über aus­rei­chen­de Erfah­rung aus ande­ren Cross­Fit-Boxen ver­fü­gen. Die­se Befrei­ung unter­liegt dem Ermes­sen von Cross­Fit CS9 bzw. der lei­ten­den Trainer.

8. Haf­tung
a. Die Haf­tung von Cross­Fit CS9 ist unge­ach­tet der Rechts­na­tur des gel­tend gemach­ten Anspruchs ausgeschlossen.
b. Die­ser Haf­tungs­aus­schluss fin­det kei­ne Anwen­dung auf Scha­dens­er­satz­an­sprü­che, gleich aus wel­chem Rechts­grund, bei grob fahr­läs­si­gen oder vor­sätz­li­chen Pflicht­ver­let­zun­gen und soweit gesetz­lich zwin­gend eine ver­schul­dens­un­ab­hän­gi­ge Haf­tung vor­ge­schrie­ben ist (z.B. nach dem Pro­dukt­haf­tungs­ge­setz). Aus­ser­dem fin­det der Haf­tungs­aus­schluss kei­ne Anwen­dung bei Kör­per- oder Gesund­heits­schä­den sowie bei der Ver­let­zung von wesent­li­chen Ver­trags­pflich­ten („Kar­di­nal­s­pflich­ten“), wenn die­se fahr­läs­sig ver­ur­sacht wurden.
c. Eine dar­über hin­aus­ge­hen­de Haf­tung der Auf­trag­neh­me­rin besteht grund­sätz­lich nicht.
d. Die vor­ste­hen­de Haf­tungs­be­schrän­kung gilt auch für die per­sön­li­che Haf­tung von Mit­ar­bei­tern, Ver­tre­tern und Orga­nen von Cross­Fit CS9.
e. Für selbst­ver­schul­de­te Unfäl­le haf­tet der Kunde.

9. Daten­schutz
Cross­Fit CS9 erhebt, spei­chert, ver­ar­bei­tet und nutzt per­so­nen­be­zo­ge­ne Infor­ma­tio­nen, die sie unmit­tel­bar vom Ver­trags­part­ner erhält. Cross­Fit CS9 nutzt die­se Infor­ma­tio­nen, um die Kun­den­be­zie­hung mit dem Antragsteller/Mitglied zu gestal­ten. Cross­Fit CS9 wird die­se Daten nicht an Drit­te weitergeben.10. Sonstiges
a. Jede Ver­trags­par­tei darf nur gegen­über unbe­strit­te­nen, aner­kann­ten oder rechts­kräf­tig fest­ge­stell­ten For­de­run­gen der ande­ren Ver­trags­par­tei auf­rech­nen, soweit nicht die­se Ver­ein­ba­rung etwas ande­res vorsieht.
b. Ände­run­gen und Ergän­zun­gen die­ser Ver­ein­ba­rung bedür­fen der Schrift­form. Dies gilt auch für die Ände­rung oder Auf­he­bung die­ser Klau­sel. Elek­tro­ni­sche Doku­men­te in Text­form erfül­len die Schrift­form­erfor­der­nis nicht. Münd­li­che Neben­ab­re­den bestehen nicht.
c. Auf die­se Ver­ein­ba­rung ist das schwei­ze­ri­sche Recht anzuwenden.
d. Erfül­lungs­ort ist Ormalingen.
e. Aus­schliess­li­cher Gerichts­stand ist Liestal.
f. Soll­ten ein­zel­ne Bestim­mun­gen die­ser Ver­ein­ba­rung unwirk­sam sein oder unwirk­sam wer­den, berührt dies die Wirk­sam­keit der übri­gen Bestim­mun­gen nicht. Die Ver­trags­par­tei­en wer­den sich bemü­hen, anstel­le der unwirk­sa­men Bestim­mung eine sol­che zu fin­den, die dem Ziel die­ser Ver­ein­ba­rung recht­lich und wirt­schaft­lich am besten gerecht wird.